Osae komi waza

Jime waza

Ude kansetzu waza


Ashi kansetzu waza

Kubi kansetzu waza

1st group

2nd group



visitors since july 2012


Imprint / Contact / Sitemap



1/12. Choking techniques


Kata jime

shoulder strangling



Sorry, only in german available

TORI liegt auf dem Rücken, und UKE befindet sich; kniend, zwischen UKE´s Beinen; wie in der 3. Position der Hebeltechniken.

TORI bringt sein rechtes Bein vor den linken Arm von UKE und hebt es an, sodass sich seine Kniekehle auf der Schulter von UKE befindet. Sein linkes Bein wird ebenso an UKE´s Hals gelegt, nur das hier das Bein über dem rechten Arm von UKE liegt. UKE´s Hals befindet sich also scherenartig zwischen TORI´s Beinen und sind hinter UKE´s Nacken verschränkt. UKE´s rechter Arm wird in Richtung von TORI´s Kopf gezogen, sodass TORI seine Knie besser zusammenpressen kann. Die Kniekehle von TORI´s rechtem Knies hat engen Kontakt mit UKEs linker Halsseite.

TORIs linkes Knie befindet sich oberhalb von UKE´s rechtem Ellenbogen. Nun zieht TORI deutlich den rechten Arm von UKE gegen seine Brust um die 3. Hebeltechnik der 3. Position anzutäuschen (Jime garami). Gleichzeitig schiebt UKE sein linkes Knie am Arm von UKE hoch, bis die Kniekehle fast an der Schulter aufsetzt, wobei der Bizeps des Schenkels gegen den Arm drückt.

Er presst seine Knie zusammen, während er die Beine etwas nach oben streckt, es kommt zu einer Würgewirkung auf UKE´s Halsschlagadern.

BEMERKUNG:
Der Zug an UKE´s rechtem Arm erleichtert die Positionierung von TORIs linken Knies an UKE´s rechter Schulter und erschwert es UKE, sich der Beinschere zu wiedersetzen.

© 2011 T. Westermann